InfinE e.V. - Institut  für interkulturelle Entwicklung

 Institut für interkulturelle Entwicklung versteht sich als Plattform für die Förderung , die Beratung, die Unterstützung, Umsetzung und Durchführung von Kunst, Kultur ,Bildung, Jugendhilfe und die Völkerverständigung in allen Bereichen in Formen:
- Präsentationsmöglichkeiten für ausländische Künstler in Deutschland in Form
- Kooperation mit Partnern im Ausland für Präsentationsmöglichkeiten deutscher Künstler im Ausland
- Präsentationsmöglichkeiten im Literatur Bereich,  ausländische Literatur in Deutschland und Präsentationsmöglichkeiten deutscher Literatur im Ausland. Sowie auch Literaturveröffentlichungen.  In Form: Lesung, Diskussionen, Fachaustausch und ähnliche Formate.
- Kooperation mit Partnern in Europa und weltweit mit dem Schwerpunkt: Deutschland – Armenien.
- Berufliche Bildungsangebote im soziokulturellen Bereich
- Berufliche Bildungsangebote im Kunst und Kultur Bereich
- Berufliche Bildungsangebote im Journalismus Bereich
- Angebote im Bereich politischer Bildung.
- Angebote im Bereich Fremd Sprachen.
- Bildungsangeboten zur Förderung und Professionalisierung der Kulturarbeit
- Produktion im Doku und Experimentalfilm Bereich in Form.
Die vorgenannten Vereinszwecken werden hauptsächlich durch regelmäßige Organisation von kulturellen und anderen 
- internationale Kultur Projekte
- Veranstaltungen
- Seminar
- Konferenzen
- sowie Festivale und ähnliche Formate
- Bildung Kurse  und ähnliche Formate
in Bezug auf die angegebenen Ziele verwirklicht.
Die einige Mitglieder des Instituts arbeiten zusammen seit 2013. aber die Dresdner Verein wurde 2017 mit dem Ziel gegründet, den kulturellen Zwecke, Bildungsangebote in der Kunst und Kultur, sowie in Politik und Journalismus, Literature und Filmen,  Austausch zwischen Welt weit  Ländern zu fördern und damit an der sozialen Integration von Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Migrationsherkunft beizutragen.
Dabei sollen ihre Kompetenzen im Bereich Kultur und ihr Wissen zur Geschichte Europas, zu Politik und Gesellschaft gefördert werden. In vielfältigen Projekten widmet sich der Institut außerdem europaweit der  Zusammenarbeit von Ehrenamtlichen und Fachkräften in der Jugend- und Kulturarbeit.
Ein wesentlicher Teil der Austauschprojekte besteht darin, die TeilnehmerInnen mit der Stadt Dresden und ihrer besonderen Geschichte, sowie Sachsen und Deutschland weit vertraut zu machen. Die Ergebnisse der Projekte werden in Form einer Veranstaltung,  einer Ausstellung, eines Festivals, Seminars, Konferenzs der Öffentlichkeit präsentiert und tragen damit zum kulturellen Leben der Stadt bei. Dabei sind die Dauer Bildungsprojekte, die regelmäßig sind.
Mit seiner Arbeit will der InfinE e.V. ein gemeinsames Dresden und Europa fördern und aktiv mitgestalten. Genauso wie beitragen für kulturelle/ politische und soziale  Bereichen in den Entwicklungsländern zu entwickeln. Der Institut  versteht sich als Netzwerkknoten für den Kultur- Kunst und Erfahrungsaustausch innerhalb Deutschland.

 

 

 

 

 

 

Koordination | Eva Harut
Assistenz | Ekaterina Kuznetsova
Mitarbeit | Stephanie Lüning, Ada Weishaupt